Stand des Lärmgutachtens

Ende Februar 2013 erfährt man aus der Zeitung, dass das seit Ende November 2012 vorliegende Lärmgutachten nachgebessert werden muss. Man kann sich denken warum. Laut Mitteilung Autobahndirektion Süd ist im 1. Halbjahr 2013 mit dem abschließenden Gutachten zu rechnen. Oberbaudirektor Unzner macht uns keine Hoffnungen auf eine Lärmschutzwand, allerhöchstens seien passive Schutzmaßnahmen, wie Lärmschutzfenster für Einzelne nach Einzelobjektüberprüfung denkbar. Viel Geld für Nichts!