Mitmachen

Ich bitte Euch herzlich um zahlreiches Feedback, wenn ihr auch betroffen seid:  gerti.hutter@web.de

1. Unterstützerliste

Liste der Unterstützer

2. Rückmeldungen

würden uns gerne aktiv beteiligen!!!    [...] Wir wohnen am Pfaffensteiner Hang ganz hinten, praktisch mit fast Sicht auf die Autobahn. Wenn der Wind also “günstig” steht ist es sehr, sehr laut.
- Frau Schlerf

Vielen Dank für das Flugblatt   [...]
Sowohl ich als auch mein Vater, mit dem ich hier lebe, sind sehr an einer Lärmschutzwand und Ihrer Initiative interessiert.
- Frau Gummels

Wie im Telefonat angedeutet habe ich zwischenzeitlich ein kleines Info-Gespräch mit einem Mitarbeiter der Autobahn Direktion München geführt.
Wir sollten nochmals die die Fakten zusammenstellen, auch das Gespräch mit Herrn Unzner suchen. Es besteht durchaus die Möglichkeit an Höchster Stelle vorstellig zu werden.
- Herr Hanke

Schön,dass Sie die Initiative ergreifen. Wie soll konkret vorgegangen werden? Ich habe mich schon in der letzten Bürgerinitiative für den “Lärmschutz Westumgehung” unter Federführung von Herrn Weilbach engagiert. Leider wurde über einen Lärmschutz auf der Ostseite nicht einmal diskutiert seitens der Stadt/Bundesautobahnverwaltung.
- Frau Fronhofer

Wir wohnen seit mehreren Jahren am Weinweg 21 und würden zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen an der Pfaffensteiner Brücke sehr begrüßen. Nachts bei offenem Fenster zu schlafen ist bei der aktuellen Lärmbelastung so gut wie unmöglich. Dies geht eigentlich nur mit Oropax. Seitdem wir aber 2 kleine Kinder haben ist selbst dies nicht mehr möglich, da wir mit Gehörschutz deren Schreien in der Nacht nicht mehr hören würden. Politiker, die sich gegen die zusätzliche Lärmschutzmaßnahme aussprechen, laden wir gerne mal zu uns zum Kaffeetrinken ein. Bei offenem Fenster ist dies wirklich kein Vergnügen. Fazit: Wir fordern von der Stadt Regensburg endlich etwas gegen diese unglaubliche Lärmbelastung durch die Pfaffensteiner Brücke zu unternehmen.
- Familie Fischer

das ist eine sehr gute Idee die bisherigen Bemühungen und Kontaktmöglichkeiten auf einer Homepage zusammenzustellen. Schon im Voraus vielen Dank dafür!
- Herr Chiaradia

ich bin Ihnen dankbar, weil ich jetzt über die Initiative weiß. Es geht mir gleich besser, obwohl hinter dem Fenster die Autos rasen. [...]
Unter der Woche wachen wir zwischen 4 – 5 Uhr morgens auf, wenn die LKWs mit voller Geschwindigkeit vorbeifahren.
Der Lärm verursacht nur Kopfschmerzen und Stress. Die Ohren leiden auch. Letztens habe ich gelesen, dass es nachgewisen worden ist, dass die Ohren Organen sind, welche sich nie ausruhen. Das Gehirn und die Augen ”schalten im Schlaf aus”, aber die Ohren nicht.
- Frau Figurska

wir wohnen in Winzer, nahe des Feuerwehrhauses.
Wir teilen Ihr Anliegen in Sachen Lärmschutz / Parallelbrücken. Vor allem, weil ein Argument unerwähnt bleibt:
Die Kneitinger Brücke würde vieles entzerren.
Denn die Parallelbrücken befördern lediglich den Verkehr aus dem westlichen Landkreis in den Stadtwesten. Das ginge über Kneiting schneller. Hier will man sich nur eine Denkblockade in der Politik verordnen, weil man das dem tollen Westen nicht zumuten kann. Aber eines steht fest: Selbst wenn es Parallelbrücken gibt, die B8 wird deswegen nicht breiter.
Insofern können Sie ihre Initiative auch sehr gut auf Winzer ausdehnen.
- Herr Nowak

Interessant aus der Zeitung zu erfahren, dass im eigenen Garten eine “Ersatzautobahnbrücke” geplant ist. Unser Haus wackelt jetzt schon, wenn LKWs zu schnell fahren. Wurden auf diesem Autobahnabschnitt jemals Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt?
Habe mehrmals versucht Herrn Schlegel in unseren Garten einzuladen um vor Ort über seine tolle Idee zu diskutieren, bisher keine einzige Rückmeldung. Echt bürgernah!
Es gab dann schließlich doch eine Rückmeldung von Herrn Schlegl und er hat sich zum Thema Parallele Brücke mit uns getroffen.
- Frau Peters